Snap Advertising Policies

General Information

We want Snapchatters to have fun and to be safe, and those goals drive our Advertising Policies. Advertisers must be honest about the products, services, and content their ads promote; they must avoid content that misleads, deceives, or offends; and they must never compromise our users' privacy. These Advertising Policies apply to all ads served by Snap. The paid promotion of products or services on the Snap platform other than through ads served by Snap must also comply with these Advertising Policies.

Advertisers must comply with Snap’s Terms of Service and Community Guidelines, and all other Snap policies governing the use of our Services. We may update our terms, policies, and guidelines from time to time, so please check in and review them regularly.

Advertisers are responsible for ensuring that their ads are suitable for Snapchatters ages 13+ (or their selected audience) in each geographic area where the ads will run. They're also responsible for ensuring that their ads comply with all applicable laws, statutes, ordinances, rules, public order rules, industry codes, and regulations in each geographic area where the ads will run. Ads for certain products or services may not be targeted on the basis of gender, age, or location.

All ads must meet high quality and editorial standards. Please visit the Specs and Creative Guidelines section of our Business Help Center for the technical and creative specifications for each of our ad products.

Our users may share ads with others or save ads to their devices. They may use any of the tools and features we make available in Snapchat to apply captions, drawings, filters, or other creative elements to the ad or, if you run ads in the Audience Network, they may use any tools and features made available where the ad is run. Age-targeted ads can be shared within Snapchat with Snapchatters of any age. To find out if you can restrict ad sharing and ad saving for your ads within Snapchat, please contact your account representative or visit our Business Help Center.

We may publish information related to ads (including the creative, targeting, paying entity, contact information, and the price paid for those ads), or share that information with third parties, including: (a) our media partners when your ads run in content related to that media partner; and (b) third parties whose products or services you’ve elected to use in connection with the ads.

As we say in our Terms of Service, if you use a service, feature, or functionality that is operated by a third party and made available through our Services (including Services we jointly offer with the third party), each party’s terms will govern the respective party’s relationship with you. Snap and its affiliates are not responsible or liable for a third party’s terms or actions.

All ads are subject to our review and approval. We reserve the right to reject or remove any ad in our sole discretion for any reason, including in response to user feedback. We also reserve the right to request modifications to any ad, to require factual substantiation for any claim made in an ad, or to require documents evidencing that you hold any license or authorization which may be required in connection with your ad.

Snap may suspend or terminate accounts tied to businesses or individuals who violate our Advertising Policies.

General Requirements

Pflichtangaben

Alle Pflichtangaben, Haftungsausschlüsse und vorgeschriebenen Warnhinweise müssen klar und deutlich sein.

Die Werbetreibenden müssen in der Anzeige präzise und eindeutig angegeben sein.

Erfassung und Nutzung von Daten

Anzeigen dürfen ohne vorherige Erlaubnis keine Informationen über rassische oder ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder philosophische Anschauungen, die Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft, die Gesundheit, das Sexualleben oder die Krankengeschichte erfassen.

Die Datenschutzerklärung des Werbetreibenden muss jederzeit bei jeder Erhebung personenbezogener Informationen zur Verfügung gestellt werden.

Personenbezogene Informationen müssen auf sichere Weise erfasst und verarbeitet werden. Anzeigen, die Nutzer unter unlauterer Absicht dazu verleiten, personenbezogene Informationen zur Verfügung zu stellen, sind verboten.

Anzeigen dürfen keine personenbezogenen Daten, vertraulichen Informationen, Online-Aktivitäten oder den genauen Aufenthaltsort eines Nutzers angeben oder ihre Kenntnis implizieren.

Gegen fremde Rechte verstoßende Inhalte

Anzeigen dürfen nicht gegen die geistigen Eigentums-, Öffentlichkeits- oder sonstige gesetzlich geregelte Rechte anderer natürlicher oder juristischer Personen verstoßen. Werbetreibende müssen für alle Elemente ihrer Anzeigen über alle erforderlichen Rechte und Genehmigungen verfügen. Anzeigen dürfen keine Namen, Abbilder (einschließlich Doppelgängern), Stimmen (einschließlich identisch klingender Personen) oder andere eine Person kenntlich machende Merkmale umfassen, sofern nicht die Einwilligung der betreffenden Person vorliegt.

Folgendes ist unzulässig:

  • Anzeigen für Produkte oder Dienstleistungen, die von ihrer Beschaffenheit her verwendet werden, um gegen die Rechte anderer an geistigem Eigentum zu verstoßen, wie etwa solche, die auf die Umgehung von Mechanismen zum Schutz geistigen Eigentums abzielen (beispielsweise Software oder Kabelsignal-Descrambler).

  • Anzeigen für Produkte oder Dienstleistungen, die von ihrer Beschaffenheit her darauf ausgelegt sind, gefälschte Waren zu verkaufen, wie etwa Imitationen von Designerprodukten oder offiziell lizenzierten Produkten.

  • Anzeigen für Produkte oder Leistungen mit falschen Aussagen oder angeblicher Verwendung von berühmten Persönlichkeiten.

Falls du der Ansicht bist, dass eine auf Snapchat geschaltete Anzeige gegen deine Urheber-, Marken- oder Öffentlichkeitsrechte verstößt, empfehlen wir dir, zu versuchen, den Werbetreibenden direkt zu kontaktieren und die Angelegenheit mit ihm zu klären. Alternativ können Inhaber von Rechten und ihre Beauftragten mutmaßliche Verstöße gegen geistige Eigentumsrechte hier an Snap melden. Wir nehmen alle derartigen Meldungen sehr ernst.

Verweise auf Snap

Anzeigen dürfen keine Zugehörigkeit zu oder Billigung durch Snap oder dessen Produkte suggerieren. Das bedeutet, dass in den Anzeigen keine im Besitz von Snap befindlichen Markenzeichen, Bitmoji-Artwork oder Darstellungen der Snapchat Benutzeroberfläche verwendet werden dürfen, außer wenn dies in den Snapchat Markenrichtlinien oder den Bitmoji Markenrichtlinien zulässig ist. Anzeigen dürfen außerdem keine abgeänderten oder täuschend ähnlich aussehenden Variationen von im Besitz von Snap befindlichen Markenzeichen verwenden.

Werbeaktionen

Werbeaktionen auf Snapchat unterliegen den Snap-Regeln für Werbeaktionen.

Prohibited Content

Unangemessene Inhalte

  • Anzeigen, die zu unehrlichem Verhalten anregen (z. B. Anzeigen für falsche Personalausweise, Plagiate, Service zum Schreiben von Essays).

  • Anzeigen, die sich speziell an Kinder unter 13 Jahren richten oder darauf abzielen, dass Kinder unter 13 Jahren sie attraktiv finden.

  • Anzeigen, die an dem Zielort als kulturell unangemessen betrachtet werden können.

  • Anzeigen, die Schimpfwörter oder obszöne Gesten enthalten.

  • Anzeigen, die Nacktheit (mit Ausnahme des Stillens unter bestimmten Umständen), sexuelle Inhalte, Objektivierung der Geschlechter oder sexuell anzügliche Bilder darstellen.

  • An Erwachsene gerichtete Produkte und Dienstleistungen, einschließlich Stripclubs, Begleitservices und Geschäfte speziell für an Erwachsene gerichtete Produkte.

  • Anzeigen, die für Zigaretten (einschließlich elektronischer Zigaretten), Zigarren, rauchfreie Produkte und andere Tabak- oder Nikotinprodukte werben.

  • Anzeigen, die an Länder gerichtet sind, die US-Exportkontrollgesetzen und anderen US-Handelssanktionen unterliegen.

  • Anzeigen, die für ungesetzliche Aktivitäten, Verhaltensweisen, Produkte oder Unternehmungen werben.

  • Anzeigen, die Drogenmissbrauch bzw. exzessiven oder unverantwortlichen Alkoholkonsum zeigen.

  • Anzeigen, die den illegalen Handel mit Wildtieren und -pflanzen sowie Produkte und Dienstleistungen bewerben, die sich von gefährdeten oder bedrohten Arten ableiten.

  • Anzeigen, die die Nutzer schockieren sollen.

  • Anzeigen, die zu Gewalt animieren oder hyperrealistische Gewalt zeigen.

  • Anzeigen, die zum Snappen beim Führen eines Fahrzeugs oder zu anderen gefährlichen Verhaltensweisen animieren.

  • Anzeigen, die für Feuerwaffen, sonstige Waffen, Munition oder dazugehörige Accessoires werben.

  • Anzeigen, die für die Teilnahme des Nutzers an Gerichtsverfahren werben.

Irreführende Inhalte

  • Anzeigen, die falsch oder irreführend sind, einschließlich irreführender Werbeaussagen, Angebote, Funktionen oder Geschäftspraktiken.

  • Anzeigen, die irreführende Aufrufe zu Handlungen beinhalten oder die auf Landingpages weiterleiten, die nichts mit dem beworbenen Inhalt oder der beworbenen Marke zu tun haben.

  • Die Tarnung, anderweitige Beschränkungen für den Zugang zu Landingpages oder Änderungen von URL-Inhalt nach der Einsendung als Versuch, der Überprüfung zu entgehen.

Störende oder mindere Erlebnisse

  • Anzeigen, die zu nicht-funktionalen Landingpages oder solchen mit unerwarteten oder störenden Nutzererlebnissen führen, einschließlich Landingpages, die den automatischen Download von Dateien versuchen.

  • Anzeigen, die auf Landingpages führen, die größtenteils zusammenhanglose oder störende Anzeigeninhalte umfassen, oder wenn Inhalte nur zu dem Zweck der Präsentation von zusammenhanglosen oder störenden Anzeigeninhalten dienen.

Inhalte, die andere diskriminieren oder Hass verbreiten

  • Anzeigen, die Folgendes verächtlich machen, herabsetzen, diskriminieren oder diesem gegenüber Hass verbreiten: eine bestimmte Rasse, Ethnizität oder Kultur, ein Land, einen Glauben, die nationale Herkunft, eine Altersgruppe, eine sexuelle Orientierung, ein Geschlecht, eine Geschlechtsidentität oder Ausdrucksform der Geschlechtlichkeit, eine Behinderung oder Erkrankung oder ein Mitglied einer geschützten Kategorie.

  • Anzeigen, die zu Mobbing oder Belästigungen animieren.

Industry-Specific Requirements

Etablierte Dating-Plattformen

Anzeigen für Dating-Plattformen müssen auf die Altersgruppe der über 18-Jährigen abzielen und dürfen nicht provokanter oder übermäßig sexueller Natur sein und keine Bezahlung für Zusammenkünfte in Aussicht stellen. Alle Personen, die in den Anzeigen für Dating-Plattformen abgebildet sind, dürfen nicht zu jung sein oder zu jung erscheinen, um die Dienstleistung in Anspruch nehmen zu dürfen.

Snap erlaubt keine Anzeigen, die zu Untreue animieren oder diese glorifizieren.

Snap erlaubt für die folgenden Länder keine zielgerichteten Anzeigen für Online-Dating-Plattformen:

  • Ägypten, Algerien, Bahrain, Gaza und Westjordanland, Irak, Japan, Jordanien, Katar, Kuwait, Libanon, Marokko, Oman, Pakistan, Saudi-Arabien, Tunesien und die Vereinigten Arabischen Emirate.

Alkohol

Für Anzeigen, die für Alkohol werben oder darauf verweisen, ist Folgendes untersagt:

  • Gezielt oder wahrscheinlich anreizend auf Altersgruppen unter dem gesetzlichen Mindestalter für Alkoholgenuss in der Region zu wirken, in der die Anzeige geschaltet wird.

  • Die Ermutigung zu oder Darstellung von exzessivem oder unverantwortlichem Konsum alkoholischer Getränke.

  • betrunkene oder anderweitig berauschte Personen zu zeigen.

  • Alkohol zu verklären oder die Auswirkungen des Alkoholkonsums anderweitig falsch darzustellen.

  • Alkohol mit dem Betrieb eines Fahrzeugs oder sonstigen Handlungen, die ein gewisses Maß an Fertigkeiten oder physischer Koordination erfordern, oder mit ungesetzlichem Verhalten in Verbindung zu bringen.

Vorgeschriebene Warnhinweise wie etwa „Bitte trinke verantwortungsvoll“ oder ihre lokale Variation davon müssen (wo anwendbar) in der Anzeige in auffälliger Weise angezeigt werden.

In den folgenden Ländern erlaubt Snap keine zielgerichteten Anzeigen, die für Alkohol werben oder darauf verweisen:

  • Ägypten, Algerien, Bahrain, Indonesien, Jordanien, Katar, Kasachstan, Kuwait, Litauen, Marokko, Nigeria, Norwegen, Oman, Pakistan, Saudi-Arabien, Tunesien, Türkei und Vereinigte Arabische Emirate.

Anzeigen für Alkoholika müssen auf die Altersgruppe 18+ oder älter ausgerichtet sein oder auf das entsprechende Mindestalter für das Land, auf das sich deine Werbung richtet:

  • Kanada: 19+.

  • Japan, Thailand: 20+.

  • USA: 21+.

  • Schweden: 25+.

  • Indien: 18+, 21+ oder 25+, je nachdem, auf welche Staaten oder Unionsgebiete die Werbung ausgerichtet ist.

Glücksspiel-Plattformen

Unsere Richtlinien zur Werbung für Glückspiel-Plattformen gelten für die Werbung für Online-Casinos, Casinos vor Ort, Lotterien, Fantasy Sport und jegliches Produkt oder jeglicher Dienst, bei dem Snapchatter zur Zahlung von Spielen aufgefordert werden, um die Chance auf den Gewinn von Preisen mit realen Werten zu bekommen („Glücksspiel-Plattformen“).

Werbetreibende für Glücksspiel-Plattformen haben alle geltenden Lizenz- oder Registrierungsanforderungen einzuhalten und Snap einen Nachweis über die aktuell gültige Lizenz oder Registrierung vorzulegen. Alle Werbetreibenden für Glücksspiel-Plattformen müssen vorab von Snap genehmigt werden. Um die Genehmigung zu beantragen, füllen Sie bitte den Antrag auf Bewerben von Glücksspiel-Plattformen aus und stimmen Sie den Snap Glücksspiel-Bedingungen zu.

Anzeigen für Glücksspiel-Plattformen ist Folgendes untersagt:

  • Gebiete anzusprechen, für die der Werbetreibende keine Betriebserlaubnis hat.

  • Die gezielte oder wahrscheinlich anreizend wirkende Werbung für Altersgruppen unter dem gesetzlichen Mindestalter für Glücksspiel in der Region, in der die Anzeige geschaltet wird.

  • Glücksspiel zu verklären oder die Vorteile der Teilnahme falsch darzustellen.

  • Personen dazu zu ermutigen, mehr zu verspielen, als sie sich leisten können.

Anzeigen dürfen keine Dienste von Tippdienstleistern für Glücksspiel bewerben (Informationen über die Gewinnchancen oder verfügbare Angebote von Glücksspielbetreibern).

Entertainment

Anzeigen für Filme, Videospiele und Fernsehsendungen müssen bezüglich des beworbenen Inhalts für das Alter der Zielgruppe geeignet sein.

Finanzprodukte und -dienstleistungen

Anzeigen für Finanzprodukte und -dienstleistungen müssen den Verbrauchern vor Einreichung eines Antrags klar und deutlich alle einschlägigen Geschäftsbedingungen zeigen.

Anzeigen für Kredite müssen u. a. den effektiven Jahreszins, den Tilgungszeitraum, Gebühren und Kosten, Vertragsstrafen und die Kontaktdaten des Kreditinstituts angeben.

Anzeigen für Produkte, die für ein begrenztes Publikum bestimmt sind, sollten sich nur an dieses Publikum richten. Ist beispielsweise ein Kreditkartenangebot auf Personen ab 18 Jahren beschränkt, muss sich die Werbekampagne für das Angebot an Person über 18 Jahren richten.

Anzeigen für Folgendes sind unzulässig:

  • Programme, die schnellen Reichtum versprechen, Schneeballsysteme oder sonstige finanzielle Angebote, die irreführend sind oder zu schön, um wahr zu sein.

  • bestimmte Wertpapiere sowie tatsächliche oder angebliche Insidertipps.

  • Kurzzeitkredite oder unlautere Kreditvergaben.

  • Kryptowährungen einschließlich Wallets, Handelsplattformen und Initial Coin Offerings (ICOs), sofern nicht vorab die Einwilligung von Snap eingeholt wurde.

Pharmazeutische und Gesundheitsprodukte und -dienstleistungen

Anzeigen für pharmazeutische und Gesundheitsprodukte und -dienstleistungen dürfen nur für Produkte oder Dienstleistungen werben, die über eine Zulassung durch die lokalen Regulierungsbehörden des jeweiligen Ziellandes verfügen.

Online-Apotheke

Anzeigen für Online-Apotheken müssen bei den zuständigen Behörden des Landes registriert werden, in dem Sie Werbung schalten möchten. In den USA und Kanada müssen Online-Apotheken beispielsweise durch die National Association of Board of Pharmacies (NABP) überprüft werden.

Rezeptpflichtige Medikamente

Alle Werbetreibenden für rezeptpflichtige Medikamente benötigen eine Vorabgenehmigung von Snap und müssen gegebenenfalls einen Nachweis der Genehmigung erbringen, diese Medikamente gemäß der jeweiligen Rechtsprechung bewerben zu dürfen.

Snap erlaubt nur für die folgenden Länder zielgerichtete Anzeigen für rezeptpflichtige Medikamente:

  • Ägypten, Algerien, Bahrain, Costa Rica, Hongkong, Japan, Kanada, Katar, Kuwait, Neuseeland, Oman, Saudi-Arabien, Singapur, Tunesien, USA und Vereinigte Arabische Emirate.

Rezeptfreie Medikamente

Werbetreibende für rezeptfreie Medikamente benötigen gegebenenfalls die Vorabgenehmigung von Snap.

Snap erlaubt für die folgenden Länder keine zielgerichteten Anzeigen für rezeptfreie Medikamente:

  • Kolumbien, Irak, Libanon, Rumänien Spanien und Türkei.

In den folgenden Ländern ist die Ausrichtung auf bestimmte Altersgruppen vorgeschrieben:

  • Tschechische Republik: 15+.

  • Israel und das Vereinigte Königreich: 16+.

  • Ägypten, Argentinien, Finnland, Italien, Kuwait, Litauen, Oman, Polen, Portugal, Russland und Schweden: 18+.

Nahrungsergänzungsmittel

Anzeigen für Nahrungsergänzungsmittel ist Folgendes untersagt:

  • für Produkte zu werben, die mit Risiken für die Verbraucher verbunden sein können (wie jenen, die in den Hinweisen lokaler Regulierungsbehörden enthalten sind).

  • für Abnehmpräparate zu werben.

  • übertriebene oder unrealistische Behauptungen aufzustellen.

  • „Vorher/nachher“-Bilder über Gewichtsverlust zu zeigen.

In den folgenden Ländern ist die Ausrichtung auf bestimmte Altersgruppen vorgeschrieben:

  • Griechenland, Kolumbien, Kuwait und USA: 18+.

Ernährung und Fitness

  • Anzeigen, die übertriebene Behauptungen oder Vorher-/Nachher-Bilder enthalten oder den Nutzer anderweitig herabwürdigen, sind nicht zulässig.

  • Anzeigen für Lebensmittelprodukte müssen die Eigenschaften und Merkmale eines Lebensmittelprodukts einschließlich aller behaupteten damit verbundenen Gesundheits- und Ernährungsvorteile präzise beschreiben.

Kondome

Wo Anzeigen für Kondome zulässig sind, darf der Inhalt nicht provozierend oder von offen sexueller Art sein.

Snap erlaubt für die folgenden Länder keine zielgerichteten Anzeigen für Kondome:

  • Bahrain, Irland, Katar, Kuwait, Libanon, Monaco, Oman und Polen.

In den folgenden Ländern ist die Ausrichtung auf bestimmte Altersgruppen vorgeschrieben:

  • Norwegen: 16+.

  • Ägypten, Australien, Chile, Litauen, Peru, Philippinen, Portugal, Russland, Slowakei und Türkei: 18+.

Hormonelle Verhütungsmittel

Als Medikamente eingestufte hormonelle Verhütungsmittel unterliegen entsprechend den landesspezifischen Regelungen den Richtlinien für rezeptpflichtige oder rezeptfreie Medikamente.

Snap erlaubt für die folgenden Länder keine zielgerichteten Anzeigen für hormonelle Verhütungsmittel:

  • Bahrain, Dänemark, Deutschland, Irak, Irland, Italien, Katar, Kolumbien, Kuwait, Libanon, Monaco, Oman, Polen, Rumänien, Saudi-Arabien, Schweiz, Spanien, Thailand, Tschechische Republik, Türkei, Uruguay und Vereinigte Arabische Emirate.

In den folgenden Ländern ist die Ausrichtung auf bestimmte Altersgruppen vorgeschrieben:

  • Ägypten, Australien, Litauen, Portugal und Slowakei: 18+.

Plastische Chirurgie

Snap erlaubt für die folgenden Länder keine zielgerichteten Anzeigen für plastische Chirurgie:

  • Griechenland, Hongkong, Indien, Indonesien, Italien, Jordanien, Libanon, Monaco, Oman, Philippinen, Polen, Serbien, Tunesien und Türkei.

Anzeigen für plastische Chirurgie müssen auf die Altersgruppe 18+ ausgerichtet sein, außer in Bahrain, wo sie auf die Altersgruppe 21+ ausgerichtet sein müssen.

Politische Werbung

Politische Anzeigen unterliegen Snaps Richtlinien für politische Werbung.

In Kanada erlaubt Snap keine „parteiische Werbung“ oder „Wahlwerbung“ (gemäß der Definition des kanadischen Wahlgesetzes in der jeweils gültigen Fassung („Gesetz“)), die direkt oder indirekt im Namen einer teilnahmeberechtigten Partei, eines eingetragenen Vereins, eines zur Nominierung stehenden Kandidaten, eines potenziellen oder tatsächlichen Kandidaten oder einer dritten Partei, die gemäß Unterabschnitt 349.6(1) oder 353(1) des Gesetzes zur Registrierung verpflichtet ist, gekauft wird. Dies kann (ohne Einschränkung) Inhalte einschließen, die eine dieser Personen/Gruppen fördern oder ablehnen, oder ein Thema, das mit einer dieser Personen/Gruppen in Verbindung steht.