logo

Snap-Richtlinien für kommerzielle Inhalte

Gültig ab: 1. August 2022

Snapchat ist eine App, die es Menschen ermöglicht, sich auszudrücken, im Moment zu leben, etwas über die Welt zu lernen und gemeinsam Spaß zu haben. Wir möchten, dass unsere Snapchatter Spaß haben und sicher sind, und diese Ziele liegen unseren Richtlinien zugrunde. Diese Richtlinie für kommerzielle Inhalte gilt für Inhalte auf der Snap-Plattform, bei denen es sich nicht um von Snap geschaltete Anzeigen handelt, die von einer Marke, einem Produkt, einer Ware oder einer Dienstleistung gesponsert werden, diese fördern oder für diese werben.

Du musst die Servicebestimmungen und Community-Richtlinien von Snap sowie alle sonstigen Richtlinien von Snap, die die Nutzung unserer Services regeln, einhalten. Möglicherweise aktualisieren wir unsere Bedingungen und Richtlinien von Zeit zu Zeit, deshalb solltest du regelmäßig vorbeischauen und sie überprüfen.

Du musst in Bezug auf die Marken, Produkte und Dienstleistungen, für die deine Inhalte werben, ehrlich sein; du musst Inhalte vermeiden, die irreführen, täuschen oder beleidigen; und du darfst niemals die Privatsphäre unserer Nutzer gefährden. 

Allgemeine Anforderungen

Zielgruppe und Compliance

Es liegt in deiner Verantwortung dafür zu sorgen, dass deine Inhalte und alle Marken, Produkte oder Dienstleistungen, für die sie werben, für Snapchatters ab 13 Jahren geeignet sind. Wir können dir die Möglichkeit einräumen, deine zur Verfügung gestellten Inhalte auf eine bestimmte Altersgruppe zu beschränken. Falls die Inhalte gemäß dieser Richtlinie oder gemäß den anzuwendenden Gesetzen oder Branchenstandards in der Region, in der die Inhalte gezeigt werden, eine Altersbeschränkung erfordern, bist du dafür verantwortlich, diese Zielgruppenoptionen zu verwenden und die korrekte(n) Altersgruppe(n) auszuwählen. Wir übernehmen keine Haftung, wenn du dies nicht tust. Falls eine gewünschte Altersoption nicht verfügbar ist, darfst du die Kampagne nicht veröffentlichen. 

Kommerzielle Inhalte, die sich auf Wohnen, Kredit oder Beschäftigung beziehen und sich gegen eine bestimmte Rasse, Ethnie, Religion oder Weltanschauung, nationale Herkunft, Alter, sexuelle Orientierung, Geschlecht, Geschlechtsidentität oder -ausdruck, Behinderung oder Zustand oder gegen ein Mitglied einer geschützten Klasse richten oder darauf abzielen (sofern anwendbar), sind nicht zulässig.

Außerdem bist du dafür verantwortlich, dass dein Inhalt und deine Angaben allen geltenden Gesetzen, Statuten, Verordnungen, Vorschriften, Regeln der öffentlichen Ordnung, Branchenkodizes und Bestimmungen entsprechen. 

Pflichtangaben

Alle Pflichtangaben, Haftungsausschlüsse und Warnungen müssen klar und auffällig sein. Kommerzielle Inhalte müssen den kommerziellen Charakter des Inhalts und jede beworbene Marke Dritter kennzeichnen.  Falls erforderlich, musst du einen Haftungsausschluss oder ein Wasserzeichen einfügen, das darauf hinweist, dass deine kommerziellen Inhalte retuschiert wurden.

Du nimmst zur Kenntnis, dass kommerzielle Inhalte, die du in deinem öffentlichen Profil postest, auch im Bereich „Für dich“ von Snapchat verfügbar gemacht werden können. Daher stellst du sicher, dass alle Pflichtangaben auch in diesem Kontext angemessen sind. Damit deine kommerziellen Inhalte das größtmögliche Publikum auf Entdecken, Spotlight, der Karte oder anderen Bereichen der App erreichen, müssen deine Angaben in diesen Kontexten sichtbar und angemessen sein. Wenn du beispielsweise 6 Snaps kommerzieller Inhalte postest, aber nur der erste Snap den kommerziellen Charakter offenbart, dann kommt nur der erste Snap für eine Verbreitung über dein öffentliches Profil hinaus infrage.

Datenschutz: Datenerhebung und -nutzung

Wenn du Snapchatter zur Angabe personenbezogener Daten aufforderst, musst du deutlich machen, dass du und nicht Snap die Daten erfasst, und du musst an den Stellen, an denen personenbezogene Informationen verlangt werden, Datenschutzbestimmungen bereitstellen.

Kommerzielle Inhalte dürfen ohne vorherige Erlaubnis keine Informationen über rassische oder ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder philosophische Anschauungen, die Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft, die Gesundheit, das Sexualleben oder die Krankengeschichte erfassen.

Personenbezogene Informationen müssen auf sichere Weise erfasst und verarbeitet werden.

Geistiges Eigentum

Kommerzielle Inhalte dürfen nicht gegen die geistigen Eigentums-, Öffentlichkeits- oder sonstige gesetzlich geregelte Rechte anderer natürlicher oder juristischer Personen verstoßen. Du musst über alle erforderlichen Rechte und Genehmigungen für alle Elemente deines Inhalts verfügen, einschließlich für die Verwendung von durch Snap bereitgestellten Inhalten, wie Musik, Linsen und Geofiltern. Verwende weder den Namen, das Abbild (einschließlich ähnlich aussehender Personen), die Stimme (einschließlich ähnlich klingender Personen) noch andere identifizierende Merkmale einer Person oder Marke ohne deren Zustimmung.

Falls du der Ansicht bist, dass auf Snapchat geschaltete kommerzielle Inhalte gegen deine Urheber-, Marken- oder Öffentlichkeitsrechte verstoßen, empfehlen wir dir, zu versuchen, den Herausgeber direkt zu kontaktieren und die Angelegenheit mit ihm zu klären. Alternativ können Inhaber von Rechten und ihre Beauftragten mutmaßliche Verstöße gegen geistige Eigentumsrechte hier an Snap melden. Wir nehmen alle derartigen Meldungen sehr ernst.

Verweise auf Snap

Kommerzielle Inhalte dürfen keine Zugehörigkeit zu oder Billigung durch Snap oder dessen Produkte suggerieren. Das bedeutet, dass kommerzielle Inhalte keine im Besitz von Snap befindlichen Markenzeichen, Bitmoji Grafiken oder Darstellungen der Snapchat Benutzeroberfläche verwenden dürfen, es sei denn, dies ist in den Snapchat Markenrichtlinien oder den Bitmoji Markenrichtlinen gestattet. Kommerzielle Inhalte dürfen auch keine veränderten oder verwechselbar ähnlichen Variationen einer Snap-eigenen Marke enthalten.

Werbeaktionen

Werbeaktionen auf Snapchat unterliegen den Snap-Regeln für Werbeaktionen.

Kategoriespezifische Einschränkungen

Alkohol

Kommerzielle Inhalte, die für Alkohol werben, dürfen sich nicht an Personen richten, die an dem Ort, an dem der Inhalt angezeigt wird, noch nicht das gesetzliche Mindestalter für Alkoholkonsum erreicht haben, oder an Orte, an denen solche Inhalte nicht erlaubt sind. Du musst die verfügbaren Zielgruppenoptionen nutzen. Solche Inhalte dürfen nicht übermäßigen oder unverantwortlichen Alkoholkonsum oder betrunkene oder anderweitig berauschte Personen darstellen.

Dating-Plattformen

Kommerzielle Inhalte, die für eine Partnervermittlung werben, dürfen sich nicht an Personen unter 18 Jahren richten. Du musst die verfügbaren Zielgruppenoptionen nutzen. Solche Inhalte dürfen nicht offenkundig sexueller Natur sein, sich auf transaktionale Partnerschaften beziehen, Untreue fördern oder verherrlichen oder Personen darstellen, die zu jung sind oder zu sein scheinen, um die Dienstleistung zu nutzen. Snap erlaubt es nicht, Inhalte für Dating-Plattformen in die folgenden Länder zu leiten: Ägypten, Algerien, Bahrain, Gaza und das Westjordanland, Irak, Japan, Jordanien, Kuwait, Libanon, Marokko, Oman, Pakistan, Katar, Saudi-Arabien, Tunesien und die Vereinigten Arabischen Emirate.

Ernährung und Fitness

Kommerzielle Inhalte, die für Produkte oder Dienstleistungen zur Gewichtsabnahme werben, dürfen sich nicht an Personen unter 18 Jahren richten. Du musst die verfügbaren Zielgruppenoptionen nutzen. Solche Inhalte dürfen keine falschen Behauptungen oder ungenauen Beschreibungen von Lebensmitteln, einschließlich damit verbundener gesundheits- und nährwertbezogener Angaben, enthalten.

Glücksspiel-Plattformen

Kommerzielle Inhalte, die für Glücksspiel-Plattformen werben, dürfen sich nicht an Personen richten, die an dem Ort, an dem der Inhalt angezeigt wird, noch nicht das gesetzliche Mindestalter für Glücksspiele erreicht haben, oder an Orten, an denen solche Inhalte nicht erlaubt sind. Du musst die verfügbaren Zielgruppenoptionen nutzen. 

Finanzprodukte und -dienstleistungen

Kommerzielle Inhalte, die für bestimmte komplexe Finanzprodukte werben, zu denen Kryptowährungs-Wallets und Handelsplattformen gehören, dürfen sich nicht an Personen richten, die an dem Ort, an dem der Inhalt angezeigt wird, noch nicht das gesetzliche Mindestalter erreicht haben, oder an Orten, an denen solche Inhalte nicht erlaubt sind. Du musst die verfügbaren Zielgruppenoptionen nutzen.

Pharmazeutische und Gesundheitsprodukte und -dienstleistungen

Kommerzielle Inhalte, die für pharmazeutische Produkte und Dienstleistungen werben, einschließlich Online-Apotheken, verschreibungspflichtige Medikamente, rezeptfreie Medikamente, Gesundheits- und Nahrungsergänzungsmittel, Kondome, hormonelle Verhütungsmittel oder kosmetische Operationen/Prozeduren, dürfen sich nicht an Personen richten, die an dem Ort, an dem der Inhalt angezeigt wird, noch nicht das gesetzliche Mindestalter erreicht haben, oder an Orten, an denen solche Inhalte nicht erlaubt sind. Du musst die verfügbaren Zielgruppenoptionen nutzen.

Politische Werbung und Werbung für Überzeugungsarbeit

Kommerzielle Inhalte, die sich auf das Folgende beziehen, sind nicht erlaubt:

  • Wahlbezogene Inhalte über zur Wahl stehende Kandidaten oder Parteien, Volksentscheide oder Referenden, politische Aktionskomitees sowie Inhalte, die die Bevölkerung zur Teilnahme an einer Wahl bzw. Eintragung ins Wählerverzeichnis auffordern.

  • Inhalte zu Überzeugungsarbeit oder zu problematischen Themen und Organisationen, die auf lokaler, nationaler oder globaler Ebene Diskussionsthema sind, oder die von Bedeutung für die Öffentlichkeit sind. Beispiele dafür sind: Inhalte über Abtreibung, Immigration, die Umwelt, Bildung, Diskriminierung und Waffen.

Snapchatter können ihre eigenen politischen Meinungen ausdrücken, aber Snap beschränkt die bezahlte Werbung für politische Botschaften auf die herkömmlichen Anzeigenformate. Damit tragen wir Verantwortung gegenüber unserer Community und wahren die Transparenz. Weitere Einzelheiten zur politischen Werbung findest du in unseren Werberichtlinien  

Unzulässige Inhalte

Bitte mach dich mit den Community-Richtlinien vertraut, die der Grundstandard für alle Inhalte auf Snapchat sind, einschließlich kommerzieller Inhalte. Im Zusammenhang mit kommerziellen Inhalten verbieten wir außerdem: 

Inhalt für Erwachsene

  • Sexuelle Aufforderung jeglicher Art

  • Darstellungen oder grafische Beschreibungen von Genitalien in jeglichem Kontext, freiliegende Brustwarzen oder nacktes Gesäß oder teilweise verdeckte Nacktheit (z. B. eine Person, die bis auf Körperbemalung oder Emojis nackt ist)

  • Darstellungen oder Referenzen zu bestimmten sexuellen Handlungen in jedem Kontext. Dazu gehören Gesten, die einen bestimmten Sexakt imitieren, mit oder ohne Requisiten

  • Dating-Plattformen, die sich auf zufällige sexuelle Begegnungen konzentrieren

  • Unterhaltung für Erwachsene (z. B. Pornografie, sexuelle Live-Streams, Strip-Clubs, Burleske) 

  • Sexuelles Material ohne Einwilligung (Tabloids, die durchgesickerte, private, anzügliche Fotos veröffentlichen)

  • Darstellungen oder grundlose Verweise auf sexuelle Gewalt

Belästigungen

  • Mobbing oder Shaming. Zum Beispiel: Kommerzielle Inhalte zum Thema Fitness dürfen niemanden aufgrund seiner Körperform oder -größe herabsetzen. 

  • Vulgäre Äußerungen, Obszönität und obszöne Gesten

Bedrohungen

  • Versuche, jemanden einzuschüchtern oder zu erschrecken, damit er ein Produkt oder eine Dienstleistung kauft

Gewalt oder verstörende Inhalte

  • Grafische, realitätsnahe Gewalt außerhalb des Kontextes von Nachrichten oder Dokumentationen

  • Verherrlichung von Gewalt, einschließlich jeglicher Verherrlichung von Selbstverletzung, Krieg, Mord, Missbrauch oder Tierquälerei 

  • Verstörende, grafische Darstellungen von schweren Körperverletzungen, die zum Tod oder zu langfristigen Verletzungen führen können.

Betrügerische Inhalte

  • Falsche oder irreführende Inhalte, einschließlich irreführender Behauptungen, Angebote oder Geschäftspraktiken

  • Werbung für betrügerische Waren oder Dienstleistungen, einschließlich gefälschter Dokumente oder Zertifikate oder gefälschter Produkte

  • Erstellen oder Teilen von Inhalten, die das Erscheinungsbild oder die Funktion von Snapchat-Features oder -Formaten nachahmen

  • Täuschende Handlungsaufforderungen oder Lockvogel-Links zu Landingpages, die nichts mit der beworbenen Marke oder dem beworbenen Inhalt zu tun haben

  • Tarnung und anderweitige Beschränkung des Zugangs zu Landingpages oder Änderungen von URL-Inhalt nach der Einsendung als Versuch, der Überprüfung zu entgehen

  • Ermutigung zu unehrlichem Verhalten. (z. B. kommerzielle Inhalte im Zusammenhang mit gefälschten Ausweisen, Plagiaten, Dienstleistungen zum Schreiben von Essays)

  • Nichtlieferung von Waren oder falsch dargestellte Versandverzögerungen oder Bestandsbeschränkungen

  • Produkte oder Dienstleistungen, die von ihrer Beschaffenheit her darauf ausgelegt sind, gefälschte Waren zu verkaufen, wie etwa Imitationen von Designerprodukten oder offiziell lizenzierten Produkten

  • Produkte oder Dienstleistungen mit falschen Prominenten-Testimonials oder deren Verwendung

  • Irreführende Finanzprodukte wie Kurzzeitkredite, unlautere Kreditvergabe, Insidertipps in Bezug auf Finanzprodukte oder -dienstleistungen, Angebote, um schnell reich zu werden, Schneeballsysteme oder andere betrügerische oder „zu gut, um wahr zu sein“ Finanzangebote,

Hassreden, Hassgruppen, Terrorismus und gewalttätiger Extremismus

  • Inhalte, die Folgendes verächtlich machen, herabsetzen, diskriminieren oder diesem gegenüber Hass verbreiten: eine bestimmte Rasse, Ethnizität oder Kultur, ein Land, einen Glauben, die nationale Herkunft, eine Altersgruppe, eine sexuelle Orientierung, ein Geschlecht, eine Geschlechtsidentität oder Ausdrucksform der Geschlechtlichkeit, eine Behinderung oder Erkrankung oder ein Mitglied einer geschützten Kategorie

Illegale Aktivitäten

  • Ermöglichung oder Förderung von illegalen Aktivitäten (Verhaltensweisen, Produkte oder Unternehmen). Zum Beispiel:

    • Werbung für den illegalen Handel mit Wildtieren und -pflanzen sowie Produkten und Dienstleistungen, die sich von gefährdeten oder bedrohten Arten ableiten

    • Produkte oder Dienstleistungen, die von ihrer Beschaffenheit her verwendet werden, um gegen die Rechte anderer an geistigem Eigentum zu verstoßen, wie etwa solche, die auf die Umgehung von Mechanismen zum Schutz geistigen Eigentums abzielen (beispielsweise Software oder Kabelsignal-Entschlüsseler)

Gefährliche Aktivitäten

  • Ermunterung oder Aufforderung zur Teilnahme an gefährlichen oder schädlichen Aktivitäten, wie z. B. Snappen am Steuer oder der Einnahme von Non-Food-Artikeln.